Besonders für Kinder bedeutet ein Hund im Haus eine besondere Bereicherung. Kinder, die mit Hunden aufwachsen, lernen Rücksichtnahme, Verantwortung und Respekt gegenüber anderen Lebewesen. Sie erfahren, dass Hunde ganz eigene Bedürfnisse haben und auch verlässliche Regeln brauchen, um artgerecht und zufrieden mit den Menschen leben zu können. Der Hund kann Spielkamerad, Tröster und Freund sein.

Doch auch Kinder müssen den richtigen Umgang mit dem Hund  erst lernen, damit sie die besten Freunde werden können. Hierfür sind die Eltern in der Verantwortung, die mit gutem Beispiel voran gehen und für die Einhaltung gewisser Regeln im Umgang mit dem Hund Sorge tragen. Beispielsweise sollte der Hund einen Rückzugsort in der Wohnung haben, an dem er auch von den Kindern nicht gestört wird.

Eine kleine Hilfe kann eine Broschüre des VDH bieten, in der spielerisch die "12 Regeln für den Umgang mit Hunden" erklärt werden. Diese Broschüre steht zum Download bereit: "hier klicken"